Landkreis Ludwigsburg Landkreis Ludwigsburg

Informationen zum Polizeiberuf

Ausbildungsberufe und Mindestvoraussetzungen:

  • Polizeivollzugsbeamt(er/in) (mittl. Dienst)
    Mittlere Reife (GMS, RS, WRS)
  • Polizeibeamt(er/in) (gehobener Dienst)
    Hochschulreife

Programm und Hinweise:

Informationen und Einblicke in den Polizeialltag

  • Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 15 Schüler/-innen begrenzt.

Über den Arbeitgeber:

Die Zahl der Ausbildungsplätze für junge Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte bleibt weiterhin auf hohem Niveau. Für 2019 stehen 1800 Ausbildungsplätze, davon 650 Stellen für den gehobenen Dienst zur Verfügung. Viele junge Menschen können sich deshalb berechtigte Hoffnungen auf einen Ausbildungsplatz bei der Polizei Baden-Württemberg machen.

Nach der Bewerbung und dem erfolgreich abgelegten Auswahltest beginnen alle Polizeikarrieren bei den Institutsbereichen Ausbildung in Biberach, Bruchsal, Herrenberg, Lahr oder Wertheim.

Zwei verschiedene Ausbildungsgänge für den mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst hat die Polizei "im Angebot". Für den mittleren Dienst gibt es zwei Einstellungstermine im Jahr: Zum 1. März bzw. 1. September beginnt die Ausbildung der angehenden Polizeimeisterinnen und -meister.

Am 1. Juli tritt der Nachwuchs des gehobenen Dienstes die Ausbildung an.

Die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung eröffnet den jungen Polizistinnen und Polizisten ein breites Spektrum an Möglichkeiten, sei es im Streifendienst bei den Polizeirevieren, bei der Autobahn-, Verkehrs- und Kriminalpolizei oder bei den Spezialeinheiten.

Eine Vielfalt an Optionen, die kaum ein anderer Beruf bietet.

Anschrift

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Friedrich-Ebert-Straße 30
71638 Ludwigsburg

Kontaktmöglichkeiten

Tel. 07141/18-5995
Fax 07141/18-5904

www.polizei-ludwigsburg.de ludwigsburg.berufsinfo@polizei.bwl.de

Datum & Uhrzeit

Mittwoch, 04.09.2019
09:00 - 12:30 Uhr

Treffpunkt

Polizeipräsidium Ludwigsburg, Friedrich-Ebert-Straße 30, 71638 Ludwigsburg

Freie Plätze: 15

Anmeldungen für Schüler/-innen sind erst ab dem 01.05.2019 möglich